Schmetterling Übung

Gelenkigkeit üben

Enjoy Some You-Time

  1. Setze Dich mit geradem Rücken auf den Boden und bringe Deine Fußsohlen zusammen, indem Du Deine Beine anwinkelst.

  2. Umfasse beide Füße mit den Händen und ziehe sie weiter zum Körper hin.

  3. Drücke langsam und vorsichtig mit Deinen Unterarmen Deine Oberschenkel Richtung Boden bis Du eine leichte Dehnung spürst.

  4. Halte diese Position ca. 5 Atemzüge. Anschließend streckst Du Deine Beine lang aus, schüttelst sie etwas durch und wiederholst die o.g. Übung 3-mal.

Worauf muss ich achten?

Es ist wichtig, dass Du bei dieser Übung auf einen geraden Rücken achtest. Das heißt: Bauch und Becken anspannen, Sternum nach oben, Schultern entspannt von den Ohren weg. Ziehe Dich zwischendurch immer wieder bewusst nach oben in die Länge.

Niemals schnell und ruckartig dehnen (nie wippen)!

Dehnung fordern, aber nicht überfordern und überdehnen. Dehnen sollte nie schmerzhaft sein.

In der Dehnung nicht die Luft anhalten. Atme während der ganzen Zeit gleichmäßig.

Versuche zu entspannen, während Du die Dehnung hältst. Damit Du nicht verkrampft die Sekunden herunterzählst, hilft es die Anzahl der Sekunden durch die Anzahl der Atemzüge zu ersetzen.

Warnhinweis:

Höre sofort auf, wenn Du Schmerzen spürst.

Falls Du eine Vorgeschichte mit schweren Verletzungen oder gesundheitliche Probleme hast, wie z.B. einen Bandscheibenvorfall oder Knie- und Hüftprobleme, frage erst Deinen Arzt, welche Übungen für Dich geeignet oder ungeeignet sind.

Dauer dieser Übung?

Halte diese Position mindestens 5 Atemzüge. Wiederhole das Ganze 3-5-mal.

Wozu dient diese Übung?

Diese Übung dehnt Deine Leisten und die Innenseiten Deiner Oberschenkel. Des Weiteren fördert sie Deine Gelenkigkeit.

Trinken nicht vergessen!

Denke daran, nach jeder Übungseinheit Deinen Körper locker auszuschütteln und ein Glas Wasser zu trinken.

Cheers 🙂

Ausreichend trinken während des Tages