Waden Training

schöne schlanke Beine bekommen

Enjoy Some You-Time

  1. Stelle Dich hüftbreit hin und stütze Deine Hände in der Taille ab. Falls es Dir schwerfällt das Gleichgewicht zu halten, kannst Du Dich auch ruhig irgendwo festhalten.

  2. Die Ellbogen zeigen etwas nach vorne, damit Du eine gerade Oberkörperhaltung hast. Ziehe Deine Schultern von den Ohren weg nach hinten und unten. Spanne den Bauch an, um nicht in ein Hohlkreuz zu kommen.

  3. Nun hebst und senkst Du die Fersen im schnellen Tempo hoch und runter. Die Knie bleiben während der ganzen Zeit gestreckt.

  4. Wippe mindestens 20x im schnellen Tempo auf und ab. Mache eine kurze Pause, schüttel Deine Beine kurz aus und wiederhole diese Übung insgesamt 3x. Während des dritten Durchgangs sollest Du ein leichtes Brennen in den Waden spüren. Zum Schluss schüttelst Du Deine Beine noch mal kräftig aus und dehnst Deine Waden ein wenig.

Worauf muss ich achten?

Während der Übung solltest Du Deinen Rücken gerade halten und nicht in ein Hohlkreuz fallen. D.h. Bauch und Becken anspannen, Brustkorb nach oben richten, Schultern entspannt nach hinten/unten von den Ohren weghalten.

Währenddessen bitte nicht die Luft anhalten, sondern gleichmäßig weiteratmen.

Solltest Du anfangs Probleme mit dem Gleichgewicht haben, dann halte Dich z.B. an einer Wand oder einem stabilen Tisch oder sonstigem Objekt fest.

Du kannst diese Übung natürlich auch im langsamen Tempo ausführen.

Anschließend sollest Du Deine Waden dehnen.

Du solltest Dich fordern, aber nicht überfordern. Höre auf Deinen Körper.

 

Warnhinweis:

Höre sofort auf, wenn Du starke Schmerzen spürst.

Falls Du eine Vorgeschichte mit schweren Verletzungen oder gesundheitliche Probleme im Fuß- und/oder Wadenbereich hast, frage erst Deinen Arzt, welche Übungen für Dich geeignet und ungeeignet sind.

Dauer dieser Übung?

Wippe mindestens 20 x im schnellen Tempo auf und ab. Anschließend schüttelst Du Deine Beine kräftig aus. Mache eine kurze Pause und wiederhole diese Übung insgesamt 3x.

Alternativ kannst Du diese Übung natürlich auch im langsamen Tempo ausführen, wenn Du die Übung irgendwo machst, wo es nicht sehr auffallen sollte.

Für die Fortgeschrittenen unter uns, kannst Du das Ganze auch abwechselnd mit jeweils einem Bein machen. Das heißt: Ein Bein hebst Du leicht vom Boden ab und mit dem anderen Bein wippst Du auf und ab. Je höher Deine Aufwärtsbewegung ist, desto mehr Kraft brauchst Du. Die Intensität legst Du selbst fest.

Wozu dient diese Übung?

Mit dieser Übung kannst Du Deine Muskeln in den Unterschenkeln kräftigen und stärken. Gleichzeitig trainierst Du damit auch Dein Gleichgewicht.

Da die meisten von uns viel zu viel Zeit im Sitzen verbringen, ist es sehr wichtig, Deine Beine regelmäßig auf Trab zu bringen. Diese Übung eignet sich prima, Deine Venenpumpe zu aktivieren. Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch regelmäßiges Training Deiner Beine sorgst Du nicht nur für gesunde Beine, sondern auch für schöne Beine.

Trinken nicht vergessen!

Denke daran, nach jeder Übungseinheit Deinen Körper locker auszuschütteln und ein Glas Wasser zu trinken.

Cheers 🙂

Schnell fit werden