Seitliches Beinheben - Oberschenkelaußenseite straffen

Trainingsplan schöne Beine Übungen

Enjoy Some You-Time

  1. Lege Dich auf eine weiche Unterlage auf Deine linke Seite langgestreckt aus. Achte darauf, dass Dein Körper eine gerade Linie bildet. Kleiner Tipp: Frage jemanden, ob er mal schauen kann, ob Du auch wirklich gerade liegst. Oder lege Dich mit dem Rücken an eine Wand: So hast Du eine Richtlinie, ob Du gerade liegst.

  2. Deinen Kopf kannst Du bequem auf Deinem linken Arm ablegen.

  3. Spanne Deine Bauchmuskeln an und hebe nun Dein rechtes Bein ganz langsam mit geradem und  durchgestrecktem Knie Richtung Decke. Halte diese Position 5 Atemzüge und ziehe währenddessen kleine Kreise nur aus den Fußgelenken heraus. Senke Dein Bein wieder in zeitlupentempo ab und wiederhole diese Übung insgesamt 10x.

  4. Anschließend wechselst Du die Seite.

Worauf muss ich achten?

Nutze unbedingt eine weiche Unterlage.

Du solltest diese Übung nie mit Schwung nach oben ausführen oder das Bein nach unten fallen lassen. Damit hast Du keinen Trainingseffekt. Führe diese Übung im zeitlupentempo aus.

Achte darauf, dass Dein Körper eine gerade Linie bildet. Du solltest nicht in ein Hohlkreuz fallen oder Deinen Rücken krümmen. Das verhinderst Du, indem Du Bauch und Becken anspannst und Deinen Brustkorb nach oben richtest. Kleiner Tipp: Frage jemanden, ob er mal schauen kann, ob Du auch wirklich gerade liegst. Oder lege Dich mit dem Rücken an eine Wand, so hast Du eine Richtlinie, ob Du gerade liegst.

Während der Übung solltest Du bitte nicht die Luft anhalten, sondern gleichmäßig weiteratmen.

Warnhinweis:

Höre sofort auf, wenn Du starke Schmerzen spürst.

Falls Du eine Vorgeschichte mit Verletzungen oder gesundheitliche Probleme im Fuß- und/oder Hüftbereich hast, frage erst Deinen Arzt, welche Übungen für Dich geeignet und ungeeignet sind.

Dauer dieser Übung?

Mache diese seitlichen Hebeübungen pro Seite 10x.

Gehörst Du zu den Fortgeschrittenen, kannst Du auch Gewichte in Form von speziellen Fußmanschetten anlegen.

Wozu dient diese Übung?

Diese Übung sorgt für straffe Oberschenkel und ein festes Gesäß, wenn Du sie regelmäßig machst und nicht den Fehler machst, sie mit Schwung auszuführen. Wenn Du Dein Bein mit Schwung hochführst, wäre das fast “geschummelt”, da es einfacher ist und Deine Muskeln nicht sehr gefordert werden. Du solltest diese Übung daher ganz langsam und kontrolliert machen, um auch später Ergebnisse erzielen zu können.

Trinken nicht vergessen!

Denke daran, nach jeder Übungseinheit Deinen Körper locker auszuschütteln und ein Glas Wasser zu trinken.

Cheers 🙂

Trinken nicht vergessen